Familie Wiesner Gastronomie AG (CH)

Probelauf für Insekten-Patty

Einen Monat lang auf den Speisekarten von The Butcher und The Butcher & his daughter: Insekten-Burger
FWG
Einen Monat lang auf den Speisekarten von The Butcher und The Butcher & his daughter: Insekten-Burger

In zwei Restaurant-Konzepten der Familie Wiesner Gastronomie AG (FWG) in der Schweiz gibt es einen Monat lang einen Aktionsburger: der "Insect Burger" soll als eine klimafreundliche Fleischalternative an die Gäste gebracht werden. Stimmt die Nachfrage, wird der Insektenburger fester Bestandteil der Karte.

Bei der Ernährung gehe es nicht mehr nur um die eigene Gesundheit, sondern auch um die Gesundheit unseres Planeten. "Ein Paradebeispiel für "planet-based"-Lebensmittel sind Insekten", teilt die FWG mit. Deshalb bieten zwei Gastro-Formeln des Multi-Konzept-Unternehmens ab dem 10. November einen speziellen Burger mit einem Insekten-Patty von Essento an. 
Die Mehlwürmer, als einzige tierische Zutat im Burger-Patty, werden zusammen mit Gemüse und Getreide verarbeitet. "Besonderheiten bei der Entwicklung entstanden aufgrund der Konsistenz des Insekten-Pattys. Diese unterscheidet sich von einem Fleisch-Patty und daher mussten die zusätzlichen Zutaten des Burgers speziell darauf abgestimmt werden", erklärt Co-Geschäftsführer der FWG, Daniel Wiesner.

In einer Auswahl von The Butcher-Standorten (in Bern, Dietlikon, Uster, Zürich und Zug) und im neuen The Butcher & his Daughter (Zürich) steht das Aktionsprodukt bis 14. Dezember für 20,30 sfr auf den Speisekarten. In zwei Betrieben gibt es ein Kombi-Menü mit Fries für 26,80 sfr. Bei einer positiven Resonanz der Gäste kommt der Insect Burger ins Standardmenu. 

Klimaneutralität als Ziel

Die FWG strebt mit ihren Restaurants langfristig Klimaneutralität an. Dabei soll das neue Konzept The Butcher & his Daughter als Vorreiter dienen – es bietet noch mehr Fleischalternativen als das Partnerrestaurant The Butcher.
Über Familie Wiesner Gastronomie AG
Das Unternehmen mit Sitz in Dübendorf ist seit Anfang der 90er Jahre auf dem Schweizer Markt tätig. Dabei setzt die Familie Wiesner Gastronomie auf asiatische, australische oder lateinamerikanische Konzepte an zentralen Standorten. Mit aktuell 32 Betrieben (zugleich Stand Ende 2019) und knapp 740 Mitarbeitern (VZ: 320, Stand Ende 2019) rangiert die Wiesner Gastronomie im Top Schweiz Ranking 2019 von foodservice mit 68 Mio. sfr Jahresumsatz 2019 auf Rang 21.

"Mit dem Insekten-Patty von Essento können wir unseren Gästen ein sehr nachhaltiges Esserlebnis bieten, da unser Insect Burger in der CO2-Bilanz fünf Mal besser abschneidet als ein vergleichbarer Beef-Burger. Es ist ein guter Schritt näher zur Klimaneutralität", so Wiesner.
Über Essento
Um mehr Menschen für Insekten als Lebensmittel zu begeistern, setzt der Schweizer Pionier Essento eigenen Angaben zufolge auf guten Geschmack, optisch ansprechende Produkte und hochwertige Nährstoffe. "Unsere Insekten-Pattys sind das ideale Produkt, um Insekten als Lebensmittel kennen zu lernen", so Christian Bärtsch, Gründer und CEO von Essento.

stats