Gefälschte Umsatzzahlen

Luckin Coffee schließt Vergleich

Starbucks-Konkurrent auf dem chinesischen Markt: Luckin Coffee
imago images / VCG
Starbucks-Konkurrent auf dem chinesischen Markt: Luckin Coffee

Die chinesische Kaffeebar-Kette hat sich mit der US-Börsenaufsichtsbehörde geeinigt. Das aufgrund von Bilanzfälschungen in die Kritik geratene Unternehmen zahlt 180 Mio. Dollar. 

Dass die amerikanische Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) Untersuchungen aufgrund der gefälschten Transaktionen

Jetzt kostenfrei registrieren und sofort alle FS+ Artikel kostenfrei lesen!

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter am Morgen, Eilmeldung, Rankings und FS+.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats