+ Großbritannien

Gastro-Insolvenzen steigen um zwei Drittel an

Der Brexit setzt der Gastronomie in UK sehr zu.
IMAGO / Panthermedia
Der Brexit setzt der Gastronomie in UK sehr zu.

Die Folgen des Brexits und die steigenden Lebenshaltungskosten setzen vielen Restaurants in Großbritannien deutlich zu. Die Zahl der Insolvenzen ist im vergangenen Jahr um fast zwei Drittel (64 Prozent) angestiegen, wie das Wirtschaftsprüfungsunternehmen UHY Hacker Young in einer aktuellen Auswertung analysierte. Meldeten im Jahr 2020/21 (31. März) noch 856 Restaurants Insolvenz an, waren es im Folgejahr 1406.

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats