Universität St. Gallen / Schweiz

Insekten-Burger punkten bei Studenten

Universität St. Gallen

Die Nachhaltigkeitswoche in der Mensa der Universität St. Gallen hat Insekten-Burger und -Falafel auf die Teller gebracht. Zwischen 600 und 750 Aktions-Menüs fanden in der ersten Märzwoche Abnehmer unter den experimentierfreudigen Gästen.

"Wir können uns sehr gut vorstellen, die Produkte auch in Zukunft in unseren Menüplan aufzunehmen", resümiert Michael Remus, der Leiter der Gastronomie an der Uni St. Gallen. "Vielen Studierenden und Mitarbeitenden auf dem Campus ist nachhaltiges Essen sehr wichtig."
Das Burger-Patty besteht zu 17 Prozent aus Mehlwürmern. Das Gros machen Kichererbsen und Gemüse aus. Vom 3. bis 6. März konnten die Gäste in den Mensen der Universität St. Gallen (HSG) ausprobieren, ob die Fleischalternativen zu ihrer kulinarischen Zukunft gehören könnten. Trotz des relativ stolzen Preises von 12,50 Schweizer Franken (SFR) – rund 11,80 Euro – für den Insekten-Burger, gingen täglich zwischen 25 und 35 Stück über die Theke. Die Hauptmenüs kosten bei den Schweizer Hochschulgastronomen zwischen 6,20 SFR (5,85 €) und 10,50 SFR (9,91 €).

Großes Interesse an Nachhaltigkeit

Gemeinsam mit dem studentischen Verein Oikos gestaltet der Mensa-Betreiber Mircana die Nachhaltigkeitswoche mit umweltfreundlichen Sonder-Menüs. Mensaleiter Michael Remus: "Schon 2013 haben wir auf Initiative von Oikos ein Lifestyle-Essen eingeführt. Es ist besonders saisonal und vegetarisch orientiert. Nach zwei Jahren hat es im Absatz bereits das günstige Budget-Menü überholt."

Für jedes Menü wird angezeigt, wie hoch der CO2-Wert aufgrund von Produktion und Transport ist. Die Menü-Linie bietet nur einmal wöchentlich Fisch, Geflügel oder Schweinefleisch an und wurde gemeinsam mit dem Fachbereich Universitätssport erarbeitet. Als Lifestyle-Menü punkten etwa Auberginen und Tomatenwürfel mit Hühnchen, Kräutern mit Bulgur und einem Menusalat oder Tofuschnitzel auf Gemüseragout mit Zitronen-Couscous. Das Ganze jeweils für 8,00 SFR (7,55 €). "Die Aktionswoche mit Insekten-Zutaten ist sehr gut angenommen worden. Allerdings sind nicht etwa aus reiner Neugier mehr Gäste in die Mensen gekommen", hat Mensa-Chef Remus beobachtet.
Mensen HSG St. Gallen
Betrieben wird die Gastronomie an der Universität St. Gallen (HSG) von der Genossenschaft Migros Ostschweiz. Das gastronomische Angebot umfasst Mittagessen, Zwischenverpflegung, Apéros und Bankette sowie Veranstaltungen für bis zu 1.000 Gäste. Die Insekten-Burger und -Falafel stammen aus der Produktion der Migros-Tochter Mircarna. Die Nachhaltigkeitswoche an der HSG war eine Kooperation der Migros Ostschweiz und der Micarna.


Sie möchten Aktuelles zum Thema "Plant-based" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Plant-based"-Dossier.
stats