Pods&Bowls

Zeitung eröffnet Pop-up-Redaktion in Restaurant

Eine österreichische Zeitung startet Restaurant, bei dem Gäste die Arbeit der Redakteure erleben können.
imago images / Panthermedia
Eine österreichische Zeitung startet Restaurant, bei dem Gäste die Arbeit der Redakteure erleben können.

Auf 80 Quadratmetern richtet der 'Kurier' in Neubau (Wien) ein Podcast- und TV-Studio ein. In den neuen Newsroom ist auch ein Lokal integriert, von dem aus Gäste Interviews live miterleben können.

Im Bezirk Neubau eröffnet die österreichische Tageszeitung Kurier das Pop-up-Studio Pods&Bowls, das Podcast-, TV-Studio, Interviewpodium und Kulinarik zusammenführt.
In dem neuen Newsroom ist auch ein Lokal im Wohnzimmer-Stil integriert, wodurch Gäste die Gespräche der Redakteure mit Interviewpartnern live miterleben können. Das Projekt wurde gemeinsam mit den Gastronomen Dieter Elsler ("Das Kolin"), Anton Zehetbauer und seinem Geschäftspartner Markus Krapfenbauer ("Luv Beachclub") umgesetzt.

Insbesondere im Zuge der Wien-Wahl will der 'Kurier' durch das Pop-up-Studio im Stadtzentrum Interviews und Veranstaltungen im Pods&Bowls abhalten. Auf der Speisekarte des Lokals stehen sechs verschiedene Bowls und diverse Getränke, von Kaffee über Spritzer bis hin zu Gin Tonic. Gereicht wird etwa Fischer-Bowl mit geräucherter Forelle und Senner-Bowl.

Dieser Text erschien zuerst auf www.horizont.at.

Themen:
Restaurant
stats