Pret a Manger

Umsatzrückgang von 90% in US-Stores

Pret A Manger muss schwere Umsatzverluste in US-Stores verbuchen.
Imago Images / ZUMA Press
Pret A Manger muss schwere Umsatzverluste in US-Stores verbuchen.

Pret schließt seine Units in Chicago und Boston, da die Umsätze hier nach eigenen Angaben um fast 90 Prozent eingebrochen sind. Die Fast-Casual-Kette aus UK will laut Medienberichten jetzt neue Lieferkanäle etablieren, um den Abwärtstrend zu stabilisieren.

Pret a Manger, bekannt für sein Grab-and-Go-Angebot, unterhält bishweilen 17 Standorte in Boston u

Jetzt kostenfrei registrieren und sofort alle FS+ Artikel kostenfrei lesen!

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter am Morgen, Eilmeldung, Rankings und FS+.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats