Schweiz | Coronakrise

Gastgewerbe weiter in Nöten

Der Schweizer Dachverband des Gastgewerbes Gastro Suisse fordert zusätzliche staatliche Hilfen für Betriebe, die unter der ausgeweiteten Zertifikatspflicht Umsatz verlieren.
IMAGO / Geisser
Der Schweizer Dachverband des Gastgewerbes Gastro Suisse fordert zusätzliche staatliche Hilfen für Betriebe, die unter der ausgeweiteten Zertifikatspflicht Umsatz verlieren.

Die allermeisten gastgewerblichen Betriebe der Schweiz verzeichnen Umsatzeinbußen. Die Mitglieder des Branchenverbandes Gastro Suisse erwarten, dass sich die Geschäftslage weiter verschlechtern wird. Große Sorgen bereiten den Unternehmen die sinkenden Temperaturen, die Stornierungswelle und die aufgebrauchten finanziellen Reserven.

Mehr als 4 von 5 gastgewerblichen Betrieben (81,3 %) melden ihrem Dachverband Gastro Suisse, dass sie wegen der Ausweitung der Zertifikatspfli

Jetzt kostenfrei registrieren und sofort alle FS+ Artikel kostenfrei lesen!

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter am Morgen, Eilmeldung, Rankings und FS+.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats