Starbucks Q3

Ergebnisse auf Rekordhöhe

Von der Coronakrise erholt präsentiert sich die größte Kaffeebar-Kette der Welt.
IMAGO / NurPhoto
Von der Coronakrise erholt präsentiert sich die größte Kaffeebar-Kette der Welt.

"Starbucks hat im dritten Quartal ein Rekordergebnis erzielt und damit eine starke Dynamik über den Aufschwung hinaus demonstriert. Unsere Fähigkeit, schnell und flexibel zu agieren und dem sich ändernden Kundenverhalten voraus zu sein, hat dazu beigetragen, Starbucks weiter zu differenzieren und uns für diesen Moment gut zu positionieren", sagte Kevin Johnson, President und CEO, bei der Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2021, das am 27. Juni endete.

 

Die flächenbereinigten Umsätze stiegen global um 73 Prozent, angetrieben durch ein Plus der vergleichbaren Transaktionen um 75 Prozent, teilweise ausgeglichen durch einen Rückgang des Durchschnittspreises um 1 Prozent.


Das Unternehmen eröffnete im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2021 netto 352 neue Stores, was einem Wachstum von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, und beendete den Berichtszeitraum mit einer Rekordzahl von 33.295 Units weltweit, davon 51 Prozent in Eigenregie und 49 Prozent in Lizenz. Kaffeebars in den USA und in China machten am Ende des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2021 mit 15.348 bzw. 5.135 Läden 62 Prozent des weltweiten Portfolios des Unternehmens aus.

Der konsolidierte Nettoumsatz in Höhe von 7,5 Milliarden US-Dollar wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 78 Prozent. Grund dafür sind vor allem die Umsatzsteigerungen auf vergleichbarer Fläche, die in erster Linie darauf zurückzuführen sind, dass die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie im Vorjahr aufgefangen werden konnten, sowie aufgrund der starken Umsätze im laufenden Jahr in den USA. 

Die Zahl der mindestens 90 Tage lang aktiven Mitglieder des Starbucks Rewards-Treueprogramms in den USA stieg auf 24,2 Millionen, ein Plus von 48 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

"Unsere Partner sind bereit, unseren Kunden dort zu begegnen, wo sie uns brauchen - mit dem richtigen Geschäft, am richtigen Ort, zur richtigen Zeit. Angesichts der Stärke unseres vielfältigen Portfolios und der überragenden Starbucks-Erfahrung, die sich in unseren Rekordergebnissen für das dritte Quartal widerspiegelt, heben wir unsere Finanzprognose für das Gesamtjahr an und sind zuversichtlich, dass wir auch weiterhin in der Lage sein werden, unsere 'Growth at Scale'-Agenda umzusetzen, um das volle Potenzial der Marke Starbucks zu erschließen", so Johnson abschließend.

stats