Greggs

super Jahresergebnis 2014

Europas größte Bakery-Kette mit Sandwich-Schwerpunkt meldet ‘exceptional progress‘ fürs jüngste Geschäftsjahr. Die Umsätze sind um 5,5 % auf 804,0 Mio. £ gestiegen. Auf bestehenden Flächen ein Plus von 4,5 % (2013: -0,8 %). Der Gewinn nach Steuern stieg um 41,1 % auf 58,3 Mio. £.

Die Marke zählt über 1.500 Units in Großbritannien und hat in den letzten Jahren schwer daran gearbeitet, ihren Auftritt und ihr Angebot zu verjüngen bzw. zu modernisieren.
Dazu CEO Roger Whiteside: „2014 was a year of significant change and an exceptional step up in performance for Greggs as we began to implement our new strategic plan centred on the growing food-on-the-go market. We have improved both our food offer and the shop experience for customers. Market conditions have been more favourable and like-for-like sales have grown throughout the year. This has resulted in record underlying profits for the financial year. Overall we are confident of delivering a further year of good growth and progress against our strategic plan in 2015.”

Die Fortentwicklung des Konzepts wird getragen durch verstärkten Fokus auf Food to go und ein stark verbessertes Kaffee-Angebot. Man hat eine neue Sub-Brand namens ‘Balanced Choice‘installiert, dabei geht es um Gesundheitsangebote mit weniger als 400 Kalorien. Diese Sandwich-Kategorie hat alle Erwartungen übertroffen (Umsatzvolumen 2014: 55 Mio. £). Nach wie vor gibt es bei Greggs das vor 5 Jahren installierte Frühstücksangebot für 2 £ – auch da 2014 ein zweistelliges Wachstum.

Insgesamt wurden in den 12 betrachteten Monaten 213 Shops komplett erneuert – 50 Eröffnungen standen 71 Schließungen gegenüber.

www.greggs.co.uk
stats