SV Group/Schweiz

Bowl-Konzept gestartet

Ein frisches Strandfeeling als Rahmen für den Bowl-Genuss.
SV Group
Ein frisches Strandfeeling als Rahmen für den Bowl-Genuss.

Bewusster Genuss aus der Bowl. Das neue Restaurantkonzept Sesh der SV Group hat im Glatt Einkaufszentrum nahe Zürich Premiere gefeiert. Der Markenkern: verspielt, ausgewogen, nachhaltig und entdeckungsfreudig.

"Eine Welle bricht und rauscht schäumend über den Strand." Dieses belebende Geräusch verbirgt sich hinter dem Namen "Sesh" – und hat das Ambiente und die Bowl-Kreationen des neuen Konzepts inspiriert. Mit der Neueröffnung lädt die SV Group Menschen zum Genießen ein, die sich für Neues begeistern können und mit Elan durch den (Arbeits-) Tag surfen möchten.

Saisonal, regional, nachhaltig

Für jeden Gast soll es die passende Bowl geben. Die Basis dafür sind naturbelassene Zutaten, die die Region in der jeweiligen Saison gerade bietet. Regional und saisonal – zwei Aspekte, die gepaart mit artgerechter Schweizer Tierhaltung und nachhaltigem Fischfang dem Nachhaltigkeitsanspruch der Macher und Gäste entspricht. Ob vegan, laktose- oder glutenfrei – Sesh setzt auf ein breites Angebot pflanzlicher Alternativen.

"Die SV Group bringt aus Überzeugung nachhaltig produzierte, heimische Zutaten von lokalen Partnern auf den Tisch", erklärt Rebekka Stutz, konzeptioneller Kopf hinter Sesh. Die gedankliche Klammer: Gastronomie und Hotellerie sollen zum nachhaltigen Genuss und bewussten Lebensstil einladen.

Positives Lebensgefühl

SV Group, Schweiz: Bowl-Vielfalt im Glatt


Geführt wird das erste Sesh im Wallisellener Glattzentrum von Reto Schnyder, der sich bewusst nicht als Geschäftsführer versteht, sondern als "Super Bowler". Sein Team besteht folglich aus "Bowl Artists": Schnell, gekonnt und mit einer Prise Charme bereiten sie die Bowls zu, so der Gedanke. Das angestrebte positive Sesh-Lebensgefühl findet sich in den Namen der Bowl-Kreationen wieder: zum Frühstück "Coconut Soul" oder die "Raspberry Love" mit griechischem Joghurt, Sesh Granola, Banane, Saisonfrucht, Himbeerpüree, Chiasamen und Honig. "Tofu Magic", "Salmon Glow" und "Beef Power" locken zum Lunch und Dinner.

Die aktuelle Seasonal Bowl "Chicken Pop" versammelt Quinoa aus der Schweiz, Lemon Chicken, Randen Twists, grüne Bohnen, Kichererbsen, Honig-Senfsauce, Granatapfel, karamellisierte Sonnenblumenkerne, Popcorn und Koriander in einem trendigen Schüsselchen. Die große ist für 20 Schweizer Franken zu haben, die kleine für 16.

Neben den fixen Sesh-Kreationen können sich die Gäste ihre bevorzugte Bowl-Mischung individuell zusammenstellen lassen, frei nach dem Sesh-Motto: "Be bowld!". Jede Bowl wird in zwei Größen angeboten, die kleine "Raspberry Love" kostet 7 Schweizer Franken, die große 9. Take-away und Vorbestellen über die Webseite sind ebenso möglich. Dennoch ist man überzeugt: Das Wohlfühl-Erlebnis kommt so richtig zum Tragen, wenn die Bowls im Sesh genossen werden. Geöffnet hat das Ganztageskonzept montags bis samstags von 8 bis 21 Uhr.
Über die SV Group
Die SV Group mit Sitz in Dübendorf ist eine Gastronomie- und Hotelmanagement-Gruppe mit den Geschäftsfeldern Gemeinschaftsgastronomie, öffentliche Gastronomie und Hotel. Unter der Marke SV Restaurant betreibt das Unternehmen mehr als 300 Mitarbeiterrestaurants und Mensen in der Schweiz.

Das Unternehmen geht auf die 1914 von der Pionierin Else Züblin-Spiller gegründete Non-Profit-Organisation "Schweizer Verband Soldatenwohl" zurück. Sie betrieb Soldatenstuben und bot dort ausgewogene und preiswerte Verpflegung an. Die ideellen Werte des Gründervereins werden heute von der SV Stiftung weitergeführt.

Die gemeinnützig ausgerichtete Stiftung ist Mehrheitsaktionärin der SV Group und setzt ihre Dividende für Projekte im Bereich der gesunden Ernährung und für das Gemeinwohl ein. Die SV (Deutschland) belegt im exklusiven gv-praxis-Ranking der Contract Caterer 2018 Platz 7 mit einem Jahresumsatz von 182,7 Mio. € (+1,5 %).

stats