SV Schweiz

Eine Woche Chef: 25 Azubis proben den Ernstfall

Chiefs for a Week: Die Azubis findens gut.
SV Schweiz
Chiefs for a Week: Die Azubis findens gut.

Vom 24. bis 29. September übernehmen 25 Auszubildende die Führung im Spiga Ristorante der SV Schweiz. Im Glattzentrum in Wallisellen schwingen sie die Kochlöffel und kümmern sich um den Betrieb.

"Chiefs for a week" heißt die Projektwoche, die den Nachwuchstalenten die Verantwortung für das Restaurant überträgt. Die Aufgabe: Täglich rund 500 Pasta- und Pizza-Gerichte für ihre Gäste zubereiten. Die 25 Azubis im 2. und 3. Lehrjahr sind elf Köchinnen und Köche, ein Hotelfachmann, acht Systemgastronomiefachfrauen und -männer, drei Restaurationsfachfrauen und -männer sowie zwei Kaufleute.

Pasta und Pizza satt

Als Teil des italienischen Angebots servieren die jungen Talente passend zum Motto "Pasta la vista, Insieme per voi" drei eigene Specials: Pizza' Vocado, Chilli con Penne und einen Mr.-Bean-Salat.

Sechste Runde eines Erfolgskonzepts

Gestartet ist das Projekt bereits im März. Die Stellen wurden verteilt, ein Menu Special kreiert, die Dekoration organisiert. Ende September sind dann nur der Restaurant Manager, der Küchenchef sowie die Assistant Restaurant Managerin vor Ort. Sie unterstützen die Youngsters, die übrige Belegschaft hat Ferien.
Chiefs for a Week
SV Schweiz legt Wert auf soziale Nachhaltigkeit und stellt jährlich 40 Ausbildungsplätze zur Verfügung. Alle Lernenden werden laut Unternehmensinformationen persönlich betreut und mit einem individuellen Ausbildungsplan zum Lehrabschluss begleitet. Projekte wie "Chiefs for a Week" unterstützen die Lernenden, Gelerntes zu vertiefen und praktisch einzusetzen.
stats