Time Out Group

Corona stoppt Pläne für Londoner Markthalle

Time Out Market in Montreal: Corona bremst die Expansion.
Patricia Brochu / JF Galipeau / Romados
Time Out Market in Montreal: Corona bremst die Expansion.

Eigentlich ist die Time Out Group mit ihren Markthallenkonzepten seit Jahren auf Expansionskurs. Doch die Corona-Pandemie hat auch die Time Out Markets schwer getroffen. 2022 hätte ein solcher in London Waterloo öffnen sollen. Doch daraus wird nichts, wie das Unternehmen nun mitteilt. Dafür steht mit dem 7. April der Eröffnungstermin des Time Out Markets in Dubai fest.

In einer Mitteilung es Unternehmens heißt es: "Nach jüngsten Medienanfragen bestätigt die Time Out Group, dass ihre Tochtergesellschaft Time Out Markets Central London die London & Continental Railways darüber informiert hat, dass sie aufgrund der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie nicht länger beabsichtigt, mit der Entwicklung des Time Out Market London (Waterloo) fortzufahren."

Die Eröffnung des neuen Time Out Markets in der britischen Hauptstadt war für 2022 geplant. Wie in anderen Städten wollte die Redaktion des renommierten Time Out Magazins 17 der besten und interessantesten Küchenchefs der Stadt für ihre Markthalle gewinnen. Diese kuratierte Auswahl der vertretenen Konzepte ist ein Kernprinzip der Time Out Markets weltweit. 

Time Out sicherte sich den Mietvertrag für ein zweigeschossiges Objekt mit knapp über 3000 Quadratmetern im Jahr 2018. Zu diesem Zeitpunkt waren Food Courts insbesondere in London stark im Kommen: Eine Dependance der Market Halls, das Arcade Food Theatre und der Seven Dials Market hatten unlängst eröffnet. Die hippen Food Courts galten auch Immobilienentwicklern als gutes Instrument, die Preise eines Viertels anzuheben. Doch auch die Konkurrenten leiden stark unter der Corona-Krise. Die meisten der Courts sind geschlossen.


Über Time Out Market
2014 startete das Freizeitmagazin Time Out seine internationale Expansion mit dem Erstling seines Markthallen-Konzeptes: dem Time Out Market in Lissabon, der 2018 mit dem Hamburger Foodservice Preis ausgezeichnet wurde – ein Markt für regionale Lebensmittel, Gastronomie und Kultur. Mit rund 4 Millionen Besuchern pro Jahr zählt der Markt zu den touristischen Attraktionen Portugals. 2016 erfolgte der Börsengang, der 90 Mio. Britische Pfund in die Kassen spülte. Aktuell gibt es Time Out Markets in sechs Städten: Lissabon, Miami, New York, Boston, Chicago, Montreal. Geplant sind weitere in Dubai (2021), Porto (2022), Abu Dhabi (2023) und Prag (2025).
stats