Türkei

HMS Host startet durch am Istanbuler Flughafen

Das Konzept Kiosko hat HMSHost auf die Bedürfnisse der lokalen Passagiere zugeschnitten.
HMSHost
Das Konzept Kiosko hat HMSHost auf die Bedürfnisse der lokalen Passagiere zugeschnitten.

HMS Host International hat die Ausschreibung für sieben neue Food & Beverage Locations in der neuen Abflughalle (national), ein Restaurant auf Landseite und drei Staff Locations am Internationalen Flughafen von Istanbul gewonnen. Damit wird der Spezialist für Verkehrsgastronomie ab Mitte kommenden Jahres für 27 F&B-Outlets am Airport verantwortlich zeichnen.

Der neue Vertrag hat eine Laufzeit von sieben Jahren und ein geschätztes Umsatzvolumen von 146 Mio. Euro.

Dank seines starken jährlichen Passagierzuwachses zählt der Istanbul Sabiha Gökçen International Airport zu den am schnellsten wachsenden internationalen Flughäfen. Die aktuelle Ausschreibung bezog sich auf die neu gebaute nationale Abflughalle. Der von HMS Host eingereichte F&B-Mix berücksichtige die unterschiedlichen Bedürfnisse der Reisenden, heißt es in einer Pressemitteilung. Starke internationale Brands wie KFC und Starbucks sollen im zentralen Bereich die Masse ansprechen, während man sich mit Qfta und 40 Degrees Bar & Brewery an die lokalen Passagiere richte.

Neben einer Auswahl an international bekannten HMS-Konzepten bieten Kiosco und Kiosk auf kleineren Verkaufsflächen auf den lokalen Passagierverkehr zugeschnittene Sortimente an. Grundsätzlich stelle man sich mit einer breiten Range an Konzepten auf die nationalen Gäste ebenso ein wie auf Passagiere aus anderen Zeitzonen und anderen kulinarischen Vorlieben. Landseitig wird HMS ein Happy Moons-Restaurant betreiben. Das bekannte Dining-Konzept aus Istanbul soll ebenfalls ein breites Publikum ansprechen.

Die Partnerschaft zwischen HMS Host International und dem Istanbul Sabiha Gökçen International Airport besteht seit 2012. Seither betreibt HMS Host 16 unterschiedliche Food & Beverage Locations, darunter auch Starbucks.


stats