McDonald’s Indien

Über die Hälfte der Filialen muss schließen

Da ein Franchisenehmer seit zwei Jahren keine Lizenzgebühren gezahlt hatte, muss er nun in seinen 169 Filialen Marken, Logos und Produkte des US-Konzerns ablegen. Ein neuer Franchisenehmer werde gesucht.
 
Nach Angaben des Fast-Food-Giganten gibt es derzeit rund 300 McDonald's-Filialen in Indien. Von diesen betreibt Connaught Plaza Restaurants (CPRL) 169, habe aber seit zwei Jahren keine Lizenzgebühren gezahlt, sagte ein Sprecher der Burger-Kette der Nachrichtenagentur dpa. Betroffen von der Vertragskündigung sind alle Filialen im Norden und Osten des Landes. CPRL hat laut McDonald's knapp zwei Wochen Zeit, um Marken, Logos und Produkte des US-Konzerns abzulegen. Gleichzeitig werde ein neuer Franchisepartner in Nord- und Ostindien gesucht, so McDonald's weiter.
 
Zu Spitzenzeiten hatte McDonald’s in Indien um die 400 Filialen, hat in letzter Zeit aber verstärkt mit der Konkurrenz etwa durch Pizza Hut zu kämpfen.
 
www.mcdonaldsindia.com
 
 
 
stats