+ Ukraine-Krieg

Auch Yum! Brands will Restaurants in Russland schließen

YUM! Brands schließt seine KFC-Restaurants in Russland.
IMAGO / ITAR-TASS
YUM! Brands schließt seine KFC-Restaurants in Russland.

Nach McDonald's und Starbucks schließt auch Yum! Brands wegen des Ukraine-Kriegs zumindest vorübergehend seine eigenen KFC-Restaurants in Russland. Franchise-Nehmer weiterer KFC- und Pizza Hut-Restaurants sollen folgen. Dazu will das Unternehmen eine Spende für humanitäre Zwecke auf den Weg bringen.

Yum! Brands teilt mit, dass es 70 unternehmenseigene KFC-Restaurants in Russland einstellt und eine Vereinbarung mit seinem Master-Fr

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats