Zürich | Kulinarikfestival

Food Zurich: 11 Tage, 100 Events

Beim Festival Food Zurich wird lokal und nachhaltig gekocht. Die 50 kreativsten Restaurants und Nachwuchstalente Zürichs präsentieren ihr eigen kreiertes Stadtgericht.
David Biedert
Beim Festival Food Zurich wird lokal und nachhaltig gekocht. Die 50 kreativsten Restaurants und Nachwuchstalente Zürichs präsentieren ihr eigen kreiertes Stadtgericht.

Ein Wein-Kurs? Spaziergänge durch die Stadt und danach gemeinsam Gemüse einmachen? Ein Slow-Food-Markt? Das knusprigste Sauerteigbrot backen? Am Ernährungssymposium über sinnvollen Konsum diskutieren? Das Kulinarikfestival Food Zurich vereint unterschiedlichste Events rund um das Thema Ernährung. Vom 16.-26. September finden über 100 Events rund um das Thema Kulinarik in und um Zürich statt.

Damit gehört Food Zurich nach Angaben der Veranstalter zu den drei größten Food-Festivals Europas. Kein Zufall, denn die Stadt Zürich hat mit 2.900 Restaurants weltweit eine der höchsten Dichten.

Wichtiger Standpunkt des Events: Food Zurich ist lokal. Während des Festivals kochen die 50 kreativsten Restaurants und Nachwuchstalente Zürichs ihr eigen kreiertes Stadtgericht. Außerdem: Food Zurich ist nachhaltig: Diskutiert wird über Future Food, Nachhaltigkeit und die innovativsten Start-Ups. Gleichzeitig will sich das Festival aber auch an den Vorlieben seiner Gäste orientieren: Zu essen gibt es, so versprechen es die Veranstalter, das Beste aus Slow Food, Fine Food und Street Food.
 
Der Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung liegt auf unserer kulinarischen Zukunft: Was wir uns auf den Teller schöpfen, soll einerseits die Gesundheit der Menschen fördern, aber auch die Ressourcen unseres Planeten schonen.
Der Stadtgarten Zürich zeigt, wie Urban Farming funktioniert.
Food Zurich
Der Stadtgarten Zürich zeigt, wie Urban Farming funktioniert.

Ein erstes Projekt, das bereits im Vorfeld des Events Gestalt angenommen hat, ist der „Food Zurich Stadtgarten“ in der Europaallee, in direkter Nachbarschaft des Hauptbahnhofs. Die Urban Gardening-Anlage lädt zum Verweilen und Genießen ein. Dabei sollen natürlich auch die relevanten Fragen um die neue Art des Gemüseanbaus beantwortet werden: Pflanzen wir unseren Salat bald in Warenhäusern an und gehen zum Ernten aufs Dach? Wie funktioniert eigentlich Urban Farming? Was eignet sich zum Vertical Farming (in die Höhe pflanzen) auf meinem Balkon? Und was kann ich Praktisches in meinem Garten tun, um Bienenvölkern eine Heimat zu geben? Im Food Zurich Stadtgarten wurden in acht Modulen duftende Küchen- und Heilkräuter, unterschiedliche Gemüsesorten, Beerensträucher, Obstgehölze und Stauden in Töpfe, auf Paletten und Hochgestänge gepflanzt.
 
Food Zurich stellt darüber hinaus bereits in seinem Blog 10 spannende Start-Ups und Projekte der Stadt Zürich zum Thema Urban Gardening und Farming vor. Der „Food Zurich Stadtgarten“ macht anschaulich auf die vielen Initiativen aufmerksam, wie sich Biodiversität, nachhaltig und klimaschonend zum Wohle für Mensch und Tier in der urbanen Umgebung umsetzen lässt. Die Stadt Zürich initiiert und fördert beispielsweise schon seit Jahren Projekte zur Biodiversität und holt die Natur zurück ins Stadtgebiet.
 
6. Food Zurich, 16. – 26. September 2021:
Die 6. Ausgabe von FOOD ZURICH findet vom 16. bis 26. September 2021 mit zahlreichen Events in und um Zürich statt. Der diesjährige Schwerpunkt: «Kulinarische Zukunft». Was wir uns auf den Teller schöpfen, soll einerseits die Gesundheit der Menschen fördern, aber auch die Ressourcen unseres Planeten schonen. Um diesen Spagat zu schaffen, braucht es mutige Experimente, radikale Innovationen und technische Durchbrüche. Das ganze Festivalprogramm und Tickets gibt‘s online ab 28. Juli.

 

stats